Wenn Sie auf den Button zwischen zwei Szenen klicken, öffnet sich der Inspector für Auslöser und Übergänge zwischen den Szenen (siehe 3). Es gibt zwei mögliche Auslöser (Trigger) (siehe 4) für einen Szenenwechsel – „Übergang zur nächsten Szene“:

  • Ende des Clips
    Automatischer Übergang zur nächsten Szene, sobald alle Animationen und Videos komplett abgespielt sind.
    ACHTUNG
    • Werden wiederholende Animationen ("A/V Loop") verwendet, wird das Ende der Szene nie erreicht und der Szenenwechsel bei der Einstellung „Ende des Clips“ nie ausgelöst.
    • Wenn eine Szene keine Animation bzw. abspielbare Medien enthält, liegt die Szenendauer bei 0:00 Sekunden. Daher erfolgt der Übergang zur nächsten Szene bei der Einstellung „Ende des Clips“ sofort


  • Warten auf Button
    Der Szenenwechsel wird nicht automatisch durchgeführt, sondern es wird auf ein durch den Benutzer ausgelösten Event gewartet (z.B. ein Tap auf einen Button). 

Die Art des Szenenwechsels kann im Bereich Übergänge („Typ“) (siehe 5) definiert werden:

  • Harter Übergang (Hardcut)
    Die nächste Szene wird mit einem harten Schnitt ohne Verzögerung oder Ein- und Ausblenden angezeigt.
  • Weicher Übergang (Crossfade)
    Die aktuelle Szene wird ausgeblendet, während die nächste Szene eingeblendet wird. Nutzen Sie dazu die Funktionen „Duration“ und „Offset“ (Dauer und Zeitpunkt des Übergangs).
  • Farbüberblendung (Color blend)
    Die aktuelle Szene wird ausgeblendet, es folgt ein Farbübergang zur definierten Farbe, anschließend wird die nächste Szene eingeblendet. Definieren Sie dazu die Übergangsfarbe.
  • Parallax
    Mit einem Parallax-Effekt wird von der aktuellen Szene zur folgenden Szene übergeleitet.