Die Touch-Fläche (auch TouchArea genannt) ist ein transparentes Element, dem Events zugeordnet sein können. Es funktioniert ähnlich wie ein HotSpot in InDesign, d.h. es wird der Touch-Fläche ein Event zugeordnet anstatt einem Element direkt. Die Touch-Fläche liegt über Elementen oder Kompositionen und kann damit übergreifend einen Event zuordnen, um z.B. bei einer Gruppe von Elementen oder kleinen Elementen auch ungenaues Tapping zu erlauben. Sie wird zum einfacheren Arbeiten auf der Bühne des Purple DS Composer als rote Fläche dargestellt.

Besonders hilfreich ist die Touch-Fläche für die Überarbeitung von PDF-Dokumenten, da hiermit schnell interaktive Elemente ergänzt werden können. So können Sie eine Touch-Fläche über einen Link im Text legen und mit dem Event „Open URL“ auf die entsprechende Webseite verweisen.