Die folgende Zusammenfassung bezieht sich auf die Aktualisierungen und Entwicklungen im Purple DS Manager.
Weitere Release Notes zu App Templates etc. finden Sie hier.

Wenn Sie mehr erfahren wollen, schreiben Sie uns an! support@sprylab.com


Release 3.1

Versand eines Download-Links einer App direkt per Email: Test Nutzer einladen
Dieses Feature ermöglicht den Versand eines Download-Links einer App, inkl. Verwaltung der bereits gesendeten Einladung und ihrer Gültigkeitsdauer.


Release 3.0 


Schnellkolorierung der App: im Handumdrehen zum individuellen Corporate Design

Für die Erstellung individueller Apps entsprechend ihres Corporate Designs stehen Ihnen im Purple DS Manager über 130 einzelne Farbeinstellungen für Text, Button und Hintergründe zur Verfügung. Über 7 primäre App-Elemente lassen sich nun alle 130 Einzelelemente effizient und schnell definieren. Einzelelemente können Sie selbstverständlich weiterhin jederzeit individuell anpassen. Wie dies genau funktioniert, können Sie hier nachlesen.
 

Konfiguration Entitlement/Nutzerdatenbanken: Flexibilität in der Nutzerverwaltung

Um Ihre bestehenden Nutzerdatenbanken oder Entitlement-Server anzubinden, bieten wir Ihnen neben unserem eigenen Entitlement Server auch eine Reihe von Standard-Schnittstellen, wie zum Beispiel zu CDS, Palm Coast und Adobe DPS®.
Nutzen Sie je nach Bedarf unterschiedliche Server für Ihre Preview- und Release-Apps oder binden Sie gleichzeitig mehrere Datenbanken an. Die Konfiguration können Sie selbst im Purple DS Manager steuern.
Die Login Seite für Ihre Nutzer in der App können sie auf Basis von HTML nach Ihren eigenen Wünschen komplett individuell gestalten. Ab sofort können Sie auch unterschiedlichen Inhalt im Web-Kiosk über Ihr Entitlement steuern; Entitlement/Nutzerdatenbank also nicht nur für unsere Apps sondern auch für das Web.
 

Rollen-/Rechte-Management: Flexibilität & Effizienz für Ihre Content-Verwaltung

Um Ihnen und Ihren Teams die Arbeit an Ihrer App oder Apps und Publikationen zu vereinfachen, haben wir zu den bisherigen Rollen des „App-Admin“ und „Editor“ noch einen „Account-Admin“ hinzugefügt. Der „Account-Admin“ kann alle Rechte selbstständig verwalten und pro App und pro Publikation individuell für alle Rollen anpassen. Das heißt zum Beispiel, dass einer Ihrer Mitarbeiter eine Publikation bearbeiten kann, die in mehreren Apps genutzt wird.
 

Anpassung Texte im App-Frontend: Internationalisierung leichtgemacht

Viele Unternehmen müssen regelmäßig neue Märkte und Regionen erschließen und somit Apps in neuen Sprachen herausgeben oder bestimmte Formulierungen ändern. Mit dem Release 3.0 bieten wir die Möglichkeit, sprachliche oder inhaltliche Anpassung von allen Texten im App-Frontend, z.B. Buttons oder Menü, mithilfe von einfachen Exceltabellen durchzuführen. Ganz ohne Programmierkenntnisse. „Kiosk“, „Bibliothek“, „Newsstand“ oder einfach „Home“ – Sie entscheiden selbst wie Ihre Menüs und Button heißen.
 

Individualisierung App-Menü: Bieten Sie Ihren Kunden ein einheitliches Look&Feel

Jetzt können Sie selbst die Gestaltung Ihrer Menü-Icons und Menü-Reiter in die Hand nehmen und nach Ihren Wünschen und Vorstellungen individualisieren. Sie können zum Beispiel dieselben Icons wie auf Ihrer Firmen-Website nutzen und somit einen hohen Wiedererkennungswert und stärkere Markenbindung erreichen. Zusätzlich erlaubt dies schnelle und dynamische Anpassungen bzw. Ergänzungen der Menü-Unterpunkte, ohne dass Sie die App erneut in die App Stores hochladen müssen. Die Änderungen sind für den Nutzer direkt live sichtbar. 


Release 2.0

 App-Wizard

  • Im Release 2.0 ist die Erstellung von neuen Apps stark vereinfacht und benutzerfreundlicher gestaltet worden
  • Ab sofort ist man in nur 4 Schritten bei der ersten eigenen App


Entitlement & Login-Optionen
  • Neue Standard-Schnittstelle für Entitlement-Anbindungen
  • Ausgaben können durch Login-Optionen gesichert/freigeschaltet werden
  • Freischaltung durch den Login kann für alle oder einzelne Ausgaben konfiguriert werden
  • Der Login kann bei App-Start oder optional in der App auf dem Kiosk-Screen ausgelöst werden
  • Nach Logout werden nach einem Hinweis geschützte Ausgaben vom Gerät gelöscht (inklusive Bookmarks)  

Für Android & iOS

Entitlement & Login-Optionen

  • Neue Standard-Schnittstelle für Entitlement-Anbindungen
  • Ausgaben können durch Login-Optionen gesichert/freigeschaltet werden
  • Freischaltung durch den Login kann für alle oder einzelne Ausgaben variabel konfiguriert werden
  • Der Login kann bei App-Start oder optional in der App auf dem Kiosk-Screen ausgelöst werden
  • Nach Logout werden nach einem Hinweis geschützte Ausgaben vom Gerät gelöscht (inklusive Bookmarks)


Inhaltsverzeichnis & Menü Icons

  • In allen Ausgaben sind Inhaltsverzeichnis & Menü Icons (Burger Menu) ab jetzt ausblendbar
  • Als Nutzer können Sie somit nun eigene Icons einbinden und diese mit dem Inhaltsverzeichnis oder App Menü per Action-URL verlinken


CMS-to-App & Continuous Publishing

  • Kontinuierliches Publizieren mit dem neuen Purple DS Newsfeed. Auch in einer App kombinierbar mit dem Purple DS Newsstand (Kiosk)
  • Neue Standard-Schnittstelle zur Anbindung von CMS-Systemen an Purple DS
  • Neue Purple Templating Engine zur effizienten Generierung von Artikeln. Diese können optional jederzeit im Purple DS Composer nachbearbeitet werden


Vereinheitlichung von Print-Abo-Code und Coupons

  • In den Apps gibt es nur noch einen Bereich zur Eingabe von Freischalt-Codes – gleicher Bereich für Print-Abo-Codes und Coupons;
  • Die Eingabe mehrerer Codes ist ebenfalls möglich
  • Coupons können auch wie bisher im Purple DS Manger angelegt werden


Zusätzlich für Android

  • Performance für PDF-Anzeige wurde deutlich verbessert
  • Die Anzeige des kompletten Inhalts ist möglich, indem die Action-Leiste und entsprechend die Status-Leiste ausgeblendet wird (Full Content)